Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Herzlich Willkommen beim SSV Weißenfels Impressum
Startseite copyright SSV Einheit Weißenfels copyright Besuche unsere Facebook-Seite
SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels SSV Einheit Weißenfels
Vereinsinfos
Mannschaften
Trainingszeiten
Sporthalle
Galerie
Downloads
Kontakt
Sponsoren
SSV Einheit Weißenfels e.V.
Der Verein wurde 1952 gegründet, seit 1958 gehört dem Verein die Abteilung Basketball an. Neben Keglern und Gymnastinnen, die im SSV integriert sind, spielen zur Zeit knapp 100 Vereinsmitglieder aktiv Basketball.

Nachdem es den Spielern in der DDR unter Amateurbedingungen gelang, seit dem Aufstieg 1979 immer der höchsten Spielklasse anzugehören, sind sicherlich die sportlichen Erfolge in der Nachwendezeit unvergessen, als die Basketballer bis ins Oberhaus des Deutschen Basketball Bundes aufstiegen und Weißenfels im ganzen Bundesgebiet bekannt machten.

Im Jahr 2000 führten die ständig wachsenden finanziellen und organisatorischen Belastungen zur Trennung des Profi- und Amateurbereiches in Mitteldeutscher Basketball Club und SSV Einheit Weißenfels.
Kurzchronik der Abteilung Basketball
Sept. 1958 Gründung der Sektion Basketball; Aufnahme des Spielbetriebes in der Turnhalle der Goethe-Oberschule; Männer, männliche Jugend und später auch weibliche Jugend
0
0
0
1962 Bezirksmeistertitel der Männer; Aufstieg in die DDR-Liga
0
0
0
1965 Abstieg aus der DDR-Liga
0
0
0
1966 4. Platz der männlichen Jugend A in der DDR-Meisterschaft
0
0
0
1968 Neuformierung der Männermannschaft mit dem Ziel Aufstieg
0
0
0
1971 1. internationales Turnier um den Pokal der Schuhmetropole
0
0
0
1972 Bezirksmeistertitel; Wiederaufstieg in die DDR-Liga
0
0
0
1977 Einweihung der Sporthalle West
0
0
0
1979 Staffelsieg in der DDR-Liga Süd und Aufstieg in die DDR-Oberliga
0
0
0
1980 3. Platz in der Pokalrunde des DBV
0
0
0
1981 5. Platz in der Oberliga
0
0
0
1982 Ausrichter der Finalrunde der Herren 1981/82
0
0
0
1988 Feier zum 30-jährigen Bestehen; Festwoche mit Turnieren
0
0
0
1991 3. Platz in der letzten Oberligasaison mit DDR-Mannschaften; Berechtigung zur Teilnahme am internationalen Korac-Cup
0
0
0
1991 1. Saison in der 1. Regionalliga des vereinten Deutschlands; Erreichen des 4. Platzes
0
0
0
1992 Sieger eines internationalen Turniers in Italien
0
0
0
1992 Aufbau der weiblichen Basketballmannschaft
0
0
0
1995 3. Platz in der Regionalliga-Nord der Herren
0
0
0
1994-96 Pokalsieger des Landes Sachsen-Anhalt
0
0
0
1996 2. Platz in der Regionalliga-Nord
0
0
0
1997 Ungeschlagener Sieger in der Regionalliga-Nord; Aufstieg in die 2. Bundesliga
0
0
0
1998 3. Platz der Frauenmannschaft in der Landesoberliga und 3. Platz Turnier in Spanien
0
0
0
1999 Aufstieg der 1. Herren in die Bundesliga; 5. Platz - damit erfolgreichster Aufsteiger der DBB-Geschichte
0
0
0
2000 Trennung von Profi- und Amateurbereich in Mitteldeutscher Basketballclub und SSV Einheit Weißenfels
0
0
0
2008 Einheit in den Ligen Sachsen-Anhalts vertreten mit:
- 3 Herrenmannschaften
- 1 Seniorenmannschaft
- 1 Damenmannschaft Freizeitliga
- 3 Jugendmannschaften U16, U18 und U20